316i – Typ ist Programm

300 € und 10 Tage investieren, 6 Verbesserungen erzielen. Die Typbezeichung wird zum Programm. Ein 29 Jahre alter BMW 316i (E30) wird wieder aufgefrischt.

Das Auto, mit dem das passieren soll, hat folgende Daten:

  • Erstzulassung Dez. 1987, 2-Türer Lim. in arktisblau,
  • Originalmotor (M10B18, Nockenw.-Steuerkettenantrieb, Katalysator, 102 PS bei 5.800 U/min.) springt an,
  • abgemeldet und seit vielen Monate ohne Betrieb als Dauerparker mit platten Reifen unter freiem Himmel abgestellt,
  • Vorbesitzer haben kleinere, optische Tuningideen umgesetzt,
  • und ein Start in eine Karriere als Ersatzteilspender hatte auch schon begonnen.
1. Verbesserung: Rückleuchten

Erst einmal stören diese abgedunkelten Rücklichter! Nitro-Verdünnung und anschl. eine Behandlung mit Kunststoffpfleger bringen schnelle Ergebnisse. Rückansicht noch mit Lackreiniger und Poliermaschine behandelt, etwas Rostbehandlung hie und da – Wiedereinbau!

20160527_131109 20160728_11480120160728_165956 IMG-20160728-WA0005

2. Verbesserung: Lack- u.a. Reinigung

Die verwitterte Oberfläche bekommt eine Lackreinigung. Unterhalb der hinteren Stoßstange muss noch minimal ausgebeult, Rost beseitigt und der Steinschlagschutz ausgebessert werden. Die steinschlaggeschützte Heckschürze wird ansch. lackiert/gerollt.

20160729_121515 20160729_10593520160729_124759 20160823_08154520160824_092644 20160826_152124

3. Verbesserung: Tacho einbauen

Tacho bzw. Kombiinstrument sind vom Vorbesitzer ausgebaut worden, auch der Tachogeber am Differential fehlt. Letzteren habe ich inkl. Halteblech, O-Ring und kl. Schrauben im BMW-Ersatzteilservice bekommen.

20160816_110024x 20160816_112329x

Ein Kombiinstrument mit Drehzahlmesser konnte ich bei Ebay ersteigern. Tachobeleuchtung erneuert und anschl. die drei Stecker für das Instrument verbunden. Das BMW-Cockpit ist wieder komplett. Der Rahmen für den Einbau des Instruments lag noch im Auto.

20160816_085240 20160816_094557
4. Verbesserung: Lenkrad ersetzen

Ein Momo-Sportlenkrad ist eigentlich nicht schlecht, aber es muss eine Betriebserlaubnis (ABE) haben. Im F.-Schein war keine Eintragung und zudem war es auch verschlissen. Ersatz bringt ein gut erhaltenes BMW-E30-Gebrauchtteil (Originallenkrad auch bei Ebay gefunden).

20160729_110216 20160817_091323
5. Verbesserung: Scheinwerfer ersetzen und …

Man erkennt  das verrostete Innenleben der Scheinwerfer bereits unschwer von außen. Beide Seiten werden mit Neuware ersetzt. Grill, BMW-Niere und der Kantenrost hinter diesen Anbauteilen wird behandelt (Brunox-Rostwandler).

20160729_110108 20160817_090843

Die Zusatz-Fernlichter werden abgebaut, der Motordeckel kann mit diesen vorstehenden Anbauteilen nicht richtig geöffnet werden.

20160821_143932 IMG-20160821-WA0001

Und, weil jetzt alles schon mal ab ist, wird die Stoßstange aufbereitet (angeschrammte Stoßleisteneinsätze/Mittelteile lackiert, Blinker aufbereitet usw.), der Frontspoiler gerichtet, geschliffen und anschl. in Wagenfarbe gerollt (Steinschlagschutz-Untergrund). Die fehlende Frontspoilerlippe wird ersetzt, ein preiswertes Ersatzteil aus dem Zubehörhandel wird geklippst. Neue Nebellichter und schwarz lackierte Luftführungen machen den Vorderbau komplett.

20160826_115216 20160826_162651

6. Verbesserung: Motor-Service

Motorraum putzen (rechtes Bild nach 3 Std.), Oel- und Oel-Filterwechsel wird erledigt, 4 Ltr. 15W40.

20160817_091114 20160817_12420120160817_135156 20160823_11490920160823_115435 20160826_162636

Das Rückstellen der Service-Intervallanzeige ist durch das Verbinden von Pol 1 und 7 im Motordiagnosestecker möglich, dabei wird nach der Verbindung (Draht und Bananenstecker) für 3 Sekunden die Zündung eingeschaltet. Der grüne Leuchtbalken erscheint jetzt im Cockpit  – fertig.

Bilanz

Die Investitionssume in Höhe von 300 € habe ich etwas überschritten, es sind ~400 € geworden. Aber es ist erstaunlich, was mit einer so kleinen Summe erreicht werden kann:

  • 108 €  neue Haupt-Scheinwerfer, 37 €  neue Nebellichter
  • 91 €  gebr. Kombiinstrument,
  • 46 €  neuer Tachogeber (Sensor),
  • 44 €  gebr. Original-Lenkrad,
  • 39 €  Frontspoilerlippe aus dem Zubehörhandel,
  • 25 €  1/4 ltr. Lack (Code 207) vom Lackierer,
  • 12 €  verschiedene Montageklammern u.a. für den Grill,
  • 11 €  Oelfilter

Verbrauchsmaterial, wie Lackreiniger, Rostwandler, Motoroel usw. hatte ich in der Werkstatt und sind nicht in der Rechnung enthalten. 🙂

Die 10 Tage, die ich mir ausgerechnet habe, sind auch vorbei und waren ausreichend Zeit für die o.g. Arbeiten.

Der 316i ist jetzt noch nicht straßentauglich, aber schon erheblich verbessert. Der abgestellte Altwagen bekommt ein zweites Leben, aber bis zu einem neuen Tüv-Stempel sind noch einige Schritte zu erledigen.

Ein Gedanke zu „316i – Typ ist Programm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.